Es geht los

 

Neun Monate hat es gedauert. Jetzt sind wir soweit. Wir sind kaputt. Zuviel gearbeitet. Und viel ist passiert. Unser Gastgeber, Katharinas Opa, ist hier in seinem Zuhause friedlich eingeschlafen. Und sein treuer Begleiter, Hund Leonie, wird jetzt zu unserem treuen Begleiter.


Und jetzt, jetzt gehts los. Alles ist verräumt. Unser deutsches Alltagsleben ist abgewickelt, in Kisten verpackt, gekündigt, weggeschmissen. Wenn man so etwas noch nie gemacht hat, kann man sich nicht vorstellen, wie viel Arbeit das ist.

Und unserem Auto bzw. ab jetzt unser Zuhause, dem wollten wir am Anfang auch nur einen „erweiterten“ Ölwechsel spendieren. Daraus ist irgendwie eine 85% ige Restauration geworden. Ja, es gibt tatsächlich Teile des Fahrzeugs , die wir nicht erneuert haben.

Es war viel Arbeit, viel Geld, aber wir sind sehr zufrieden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mit angefasst haben, und somit irgendwie auch mit auf die Reise gehen.

Wen es interessiert, was wir alles gemacht haben, kann in „Rachidis Werkstatt“ nachlesen.

 
 

Ein Kommentar zu Es geht los

  1. Mössler Uwe sagt:

    Hallo Ihr Drei

    zuerst mein Herzlichstes Beileid für OPA.
    Ich hoffe es geht euch sehr sehr Gut und Ihr habt wenige Komplikationen, genießt das Leben und den Wohlstand.
    Wo seid Ihr derzeit ?
    Wenn Ihr was braucht oder ich euch von dem verschissenen D aus was erldigen kann lasst es mich wissen.

    LG Uwe
    D 22.10.2011 Uhr 09.40 Wetter Sch….. 1 Grad plus gefühlt wie 5 Grad minus

    ALLES ALLES GUTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.